kunsthalle bernburg

Unter der Bezeichnung kunsthalle bernburg wird die ehemalige Reithalle im Marstall (heute Rathaus II)
als Ausstellungshalle für zeitgenössische Kunst genutzt. 

ES iST AN DER ZEiT, 9. Teil:

vogelfrei

Vom 1. Juli bis 14. Oktober ist in der kunsthalle bernburg die Ausstellung "vogelfrei" zu sehen mit Druckgrafiken von Patrick Fauck und einer Installation der Ornithologische Sammlung des Bernburger Museums nach einer Idee von Erika Magdalinski.

Seismografisch genau zeichnet Patrick Fauck in seinen Grafiken den Zustand des Menschen des 21. Jahrhunderts mit all seinen Angst- und Sehnsuchtsgefühlen nach. Die Grafiken erzählen von Alltagssituationen, manchmal mit Melancholie, viel feiner Ironie und allzu oft kommen sie mit schwarzem Humor daher (Barbara Großhaus, 2012). Fauck befasst sich ausschließlich mit der Druckgrafik und ihren unzähligen Facetten. Sein technisches Können umfasst sowohl alle Hoch- wie auch Tiefdrucktechniken – besonders hervorzuheben sind die Lichtdruckgrafiken, die lediglich in Leipzig und Kyoto fachmännisch hergestellt werden können (Hubert Gems 1996). Die ornithologische Sammlung des Bernburger Museums enthält rund 350 Standpräparate vorwiegend aus dem Bernburger Raum. Dabei handelt es sich neben Sperlings- auch um Greif-, Wat- und Wasservögel. Die Vögelpräparate sind auf Titelblätter der monatlich erscheinenden KUNSTZEITUNG, wie zu einem Dialog bereit, platziert.


   

 
kunsthalle bernburg
Schlossstrasse 11
06406 Bernburg (Saale)
Tel. 03471/ 659220 od. 03471/ 625007



Öffnungszeiten
8. April bis Mitte Oktober
Dienstag und Mittwoch auf Anfrage
Donnerstag und Freitag von 13-17 Uhr
sowie Samstag und Sonntag und Feiertage von 10-17 Uhr